EIN EINZIGES DACH

FÜR DIE EVANGELISCH-REFORMIERTE

KIRCHE IN DER STADT BERN

Die evangelisch-reformierte Kirche Bern soll neu aufgebaut werden. An die Stelle der zwölf Kirchgemeinden und der Gesamtkirchgemeinde Bern soll eine neue, einzige und zweisprachige Kirchgemeinde mit Kirchenkreisen treten. Das bringt die Zuständigkeiten zusammen, senkt den Verwaltungs-Aufwand in den Quartieren, erleichtert die Durchführung stadtweiter Angebote und spielt Ressourcen frei, die das kirchliche Leben vor Ort unterstützen. Die vorliegende Botschaft erklärt die Bildung einer neuen Kirchgemeinde Bern. 

 

Bevor es aber zur Abstimmung kommt, startet am 1. Juli 2020 die Vernehmlassung zu den vier juristischen Dokumenten 'Fusionsvertrag', 'Organisationsreglement', 'Reglement über Abstimmungen und Wahlen' und 'Fusionsreglement'. Die Botschaft ist nicht Gegenstand der Vernehmlassung. Die Vernehmlassung endet am 13. November 2020. Die Vernehmlassung richtet sich grundsätzlich an alle Kirchenmitglieder. Speziell werden die Kirchgemeinden, die Gesamtkirchgemeinde sowie die Mitarbeitenden (Berufsgruppen) eingeladen. 

 

Dokumente in deutscher und französischer Sprache (ab dem 3. Juni 2020)

Die Dokumente liegen in den Sekretariaten der einzelnen Kirchgemeinden auf und können bei der Verwaltung der Gesamtkirchgemeinde Bern (yvonne.uhlig@refbern.ch) bezogen werden.

 

Vernehmlassung (1. Juli bis 13. November 2020)

Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltungen für Stimmberechtigte, Behördenmitglieder und Mitarbeitende finden nach den Sommerferien 2020 statt. Die Termine werden rechtzeitig auf dieser Webseite bekannt gemacht.

 

Zeitplan

Vorher/nachher